Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


CSS-Logo

Oktober 2018: Aktuelles aus der Claussen-Simon-Stiftung


Wozu Kunstfreiheit? Gesprächsreihe startet am 17. Oktober 2018
Opernstipendium zum 2. Mal vergeben
Neue Geförderte bei Master Plus und Horizonte
monsun.theater
Haus der kleinen Forscher
Delfi, der Elbdelfin

Wozu Kunstfreiheit? Gesprächsreihe startet am 17. Oktober 2018

Perspektiven auf eine Errungenschaft der Moderne: An drei moderierten Gesprächsabenden zu der Frage "Wozu Kunstfreiheit?" erörtern Kunstschaffende und Vertreter/-innen aus Kunst, Politik und Kulturförderung Möglichkeiten und Grenzen der Kunstfreiheit in gesellschaftlichen, historischen und politischen Kontexten. Wie lässt sich die Idee eines von gesellschaftlichen Konventionen und ökonomischen Zwängen freien Kunstschaffens heute leben? Welche Verantwortung tragen die Kulturpolitik und die privaten Kulturförderer, damit die Kunst frei bleiben kann, wenn Rufe nach ergebnisorientierter Kulturförderung laut werden? Und welche Verantwortung tragen die Künstler/-innen selbst? Die Podiumsgespräche greifen den Ursprung der Idee von Kunstfreiheit auf und Aspekte ihrer Gefährdung in der Gegenwart.
Den Auftakt machen Prof. Elmar Lampson, Komponist und Präsident der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, und Prof. Michael Börgerding, Intendant am Theater Bremen. In der zweiten Veranstaltung diskutieren Prof. Dr. Christina Weiss, Publizistin, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien a.D. sowie ehemalige Kultursenatorin der Freien und Hansestadt Hamburg, und Dr. Carsten Brosda, Senator der Behörde für Kultur und Medien Hamburg, über Kunstfreiheit. Zu guter Letzt stellen sich Gesa Engelschall, Geschäftsführender Vorstand der Hamburgischen Kulturstiftung, und Prof. Dr. Michael Göring, Vorsitzender des Vorstands der ZEIT-Stiftung, dem Thema.

Veranstalter sind die Claussen-Simon-Stiftung und das Institut für Kultur- und Medienmanagement (KMM) an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Die Moderation übernehmen Dr. Regina Back, Geschäftsführender Vorstand der Claussen-Simon-Stiftung, und Prof. Dr. Reinhard Flender, Leiter des Instituts für Kultur- und Medienmanagement. „Wozu Kunstfreiheit?“ richtet sich an die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Claussen-Simon-Stiftung, an die Studierenden am KMM sowie die interessierte Öffentlichkeit.

„Wozu Kunstfreiheit?" findet statt im Mendelssohn-Saal der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Harvestehuder Weg 12, 20148 Hamburg. Die Veranstaltungen sind öffentlich, der Eintritt ist frei. Anmeldung ist erwünscht.

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 19:30-21:00 Uhr: „Wozu Kunstfreiheit … aus der Perspektive von Kulturschaffenden?“

Mittwoch, 7. November 2018, 19:30-21:00 Uhr: „Wozu Kunstfreiheit … aus der Perspektive der Kulturpolitik“

Mittwoch, 28. November 2018, 19:30-21:00 Uhr: „Wozu Kunstfreiheit … aus der Perspektive der Kulturförderung“

(c) Wolf Silveri Opernstipendium zum 2. Mal vergeben

Lorenzo Romano ist der neue Inhaber des Kompositions- und Promotions-stipendiums, das die Claussen-Simon-Stiftung, die Hamburgische Staatsoper und das Institut für kulturelle Innovationsforschung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg gemeinsam ausgeschrieben hatten. Der 33-jährige Italiener, der in Florenz und Graz Violoncello und Komposition studierte, überzeugte mit seinem Opernkonzept „La Luna“ sowie seinem Dissertationsprojekt zum Thema „Hören als kreativer Akt“.

Die Förderung beginnt am 1. Oktober 2018. Das Opernstipendium beinhaltet einen Kompositionsauftrag der Hamburgischen Staatsoper: Für die opera stabile wird Lorenzo Romano eine abendfüllende Kammeroper komponieren, die im Frühjahr 2021 zur Uraufführung kommen wird. Im Rahmen des Förderprogramms Dissertation Plus der Claussen-Simon-Stiftung wird Lorenzo Romano parallel dazu eine künstlerisch-wissenschaftliche Dissertation zum Doctor scientiae musicae anfertigen und diese an der Hochschule für Musik und Theater  einreichen.

Seid dabei! Vom 17. bis 19. Oktober findet die 21. Akademie für Oberstufenschüler zum Thema "Digitale Transformation - Chancen und Risiken für die Gesellschaft" statt! Jetzt anmelden!

Herzlich willkommen: Neue Geförderte bei Master Plus und Horizonte

16 Studierende wurden zum Wintersemester 2018/19 in das Master Plus-Stipendienprogramm aufgenommen. Sie studieren an Universitäten und Hochschulen in ganz Deutschland unter anderem die Fächer Medienwissenschaft, Mechanical Engineering und Digitale Grafik. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten für die Zeit ihres Master-Studiums neben einer finanziellen auch eine ideelle Förderung: Sie können am Workshopprogramm der Claussen-Simon-Stiftung sowie weiteren Stiftungsveranstaltungen wie dem Stipendiatentreffen teilnehmen und sich in unseren Regionalgruppen mit anderen Geförderten vernetzen.
Am 1. Oktober starteten zehn Lehramtstudierende in ihre zweijährige Förderung bei Horizonte. Mit dem Stipendienprogramm möchten die Dürr-Stiftung, die Jürgen Sengpiel Stiftung und die Claussen-Simon-Stiftung dazu beitragen, die Diversität in Bildungseinrichtungen und den kompetenten Umgang damit zu fördern. Die neu aufgenommenen Geförderten, die alle an der Universität Hamburg studieren, haben eine mit Rumänien, Russland, Polen und Mazedonien, Peru, Kasachstan, Afghanistan und der Türkei verbundene Migrationsgeschichte und erhalten neben einer finanziellen Förderung ein speziell auf die Herausforderungen des Lehrberufs zugeschnittenes ideelles Förderprogramm, bestehend aus Workshops, Tutorien und Coachings.

Der Countdown läuft! Am 15. Oktober 2018 startet die Kinder-Uni Hamburg ins neue Semester!

(c) Steffen Baraniak monsun.theater Hamburg

Das monsun.theater, 1980 gegründet, ist das älteste Off-Theater Hamburgs. Den Fokus legt das Theater auf Gegenwartsdramatik aller Kulturen sowie Musik-, Jugend- und Kindertheater und widmet sich dabei insbesondere der Erforschung und Entwicklung neuer Bühnenformate. Das monsun.theater hat regelmäßig Eigenproduktionen im Programm, die mehrfach ausgezeichnet wurden und vor allem jungen Schauspielern/-innen eine Bühne bieten. Auch aktive und ehemalige Geförderte bei Unseren Künsten sind immer wieder in dem kleinen Theater im Stadtteil Ottensen zu erleben.
Dazu zählt auch die Produktion "Wenn wir tanzen, summt die Welt" von Cora Sachs, das am 26. und 27. Oktober 2018 nochmals im monsun.theater zu sehen ist. Die Claussen-Simon-Stiftung fördert am monsun.theater seit diesem Jahr die Reihe #MOMENTS und die Hausregie von Cora Sachs, Alumna bei Unseren Künsten.

Christoph Wehrer/Stiftung Haus der kleinen Forscher Haus der kleinen Forscher

Die Berliner Stiftung Haus der kleinen Forscher engagiert sich dafür, bereits ab dem Kindergartenalter gute, nachhaltige Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu ermöglichen und Mädchen und Jungen für die Erforschung alltäglicher Phänomene und naturwissenschaftliche Fragen zu begeistern. Kinder sollen kompetent dabei begleitet werden, sich unter pädagogischer Anleitung forschend und lernend mit MINT-Themen auseinanderzusetzen.
Dafür wurde ein Multiplikatorenkonzept geschaffen, das bundesweit pädagogische Fach- und Lehrkräfte weiterqualifiziert. In Hamburg wird diese Arbeit durch das Netzwerk "Kleine Forscher Hamburg" geleistet, rund 900 pädagogische Fachkräfte haben hier bereits an Fortbildungen teilgenommen. Neuer Netzwerkpartner vor Ort ist ab 2019 das Forschungszentrum DESY. Die Claussen-Simon-Stiftung unterstützt 2019 das Netzwerk "Kleine Forscher Hamburg" neben zahlreichen weiteren Partnern, damit dieses Fortbildungsangebot dort weiter ausgebaut werden kann.

Delfi, der Elbdelfin

Wir haben ein Maskottchen! Delfi ist seit Neuestem Teil des Teams und der Stipendiatengemeinschaft der Claussen-Simon-Stiftung. Wie auch seine Artgenossen zeichnet sich Delfi durch Neugier, Klugheit, Zuverlässigkeit und einen ausgeprägten Gemeinschaftssinn aus. Wir finden, er passt damit hervorragend zu unserer Stiftung und den Geförderten. Seine Kommunikationsfreude stellt Delfi vorwiegend auf unseren Social Media-Kanälen wie Instagram und Facebook per #DelfiSelfie unter Beweis.

#DelfiSelfie #maskottchen # claussensimonstiftung #delfin #dolphin

Workshop-Termine, Veranstaltungen und Bewerbungsfristen
Haben Sie Fragen zu unseren Newsletter-Themen? Schreiben Sie uns!
newsletter@claussen-simon-stiftung.de

Wenn Sie den Newsletter (an: sic@claussen-simon-stiftung.de) nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.

 

Claussen-Simon-Stiftung
Große Elbstraße 145f
22767 Hamburg

Tel.: +49 40 38 037 150
info@claussen-simon-stiftung.de
www.claussen-simon-stiftung.de